A Quest for the Amber Pope

Rettet den Bernstein Papst

erste Etappe

Im Eon tempel in Qi trafen wir den etwas durchgedrehten Priester Zacharias, der uns von einer Verschwörung um den Bernsteinpapst berichtete. Dieser sei ausgetauscht worden und würde sich deshalb anders verhalten. Der alte Papst hätte einem Kriegszug gegen die Gaias im Norden nie zugestimmt. Dahinter stecke wohl eine große politische Intrige und wir sind die auserkorenen ehrenhaften Streiter die den den alten Papst finden und so das falsche Spiel der jetzigen Regierung aufdecken sollen.
Nach ein wenig Verhandlung was denn für uns dabei rausspringe versprach uns Zacharias viel Ruhm und Ehre und 100 Shins pro Person.
Zacharias gab uns eine seltsame Karte mit bunten Kreisen und Symbolen mit der keiner so richtig etwas anfangen konnte. Shoam aus Jutte sei der Letzte der den Papst lebend gesehen hat, weshalb wir zuerst nach Jutte reisen sollen. Die Bohnenranke, ein großer Turm hinter dem großen Gebirge, ist ein möglicher Aufenthaltsort des Papstes.
BOLG möchte die den Papst retten weil er die Äpfel rot macht.
Im Hafen von Qi treffen wir auf Captain Flynn, den Kapitän der Farting Goose, einem schwimmenden Hot Dog aus Metall mit Raketenantrieb und Gummischläuchen zur Kollisionsdämpfung. Nachdem wir Smutje Ahab und den rest der Crew kennen gelernt und die Fracht aufgeladen hatten ging der wilde Ritt los.
Alle außer Bolg erbrachen die gelbgrüne Seetangsuppe die es vor der Abfahrt gegeben hatte als das Boot mit irrer Geschwindigkeit wie eine flippender Stein über das Wassser hüpfte und dabei die Serpentinen in den Schluchten des Wyrflusses nahm. Nach eine halben Stunden wurde Fahrt ruhiger und das Bott glitt sanft in die Dämmerung. In der Nacht griffen sogenannte Clipper das Boot an und versuchten die Fracht zu klauen. Mit vereinten Kräften und nicht ohne ein paar Verletzungen davon zu tragen konnten die metallenen Vögel abgewehrt werden.
Zwei Tage später kamen wir in Wyr an wo wir fuhren nach einem kurzen Abstecher auf dem Markt mit einem Händler auf seinem, von vier Echsen gezogenen, Karren weiter Richtung Jutte fuhren.
An der Weggabelung nach Jutte stiegen wir vom Karren und folgten dem Trampelpfad zu Fuß. Kurz bevor wir mitten in der Nacht in Jutte in ein Bett im dortigen Gasthaus fallen konnten sahen wir nicht weit vom Weg seltsame Lichter. BOLG bewegte sich auf die vor einem seltsamen Konstrukt stehenden Personen in orangenen Kutten zu um nach dem Weg zu fragen. Auf das anrufen hin verschwanden diese erschrocken in den gebäudeartigen Konstrukt und die Personen samt Gebäude verschwanden im nichts. Nähere Untersuchung ergab das eine Tasche mit Nahrung und ein Notizbuch zurück gelassen wurden, welches von WHO untersucht wird. Glenn vermutet in dem Konstrukt einen Zugang zur Universität der tausend Türen.

Comments

JonaZeck

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.